Merck

PHR1235

Supelco

Retinylpalmitat

Pharmaceutical Secondary Standard; Certified Reference Material

Anmeldento View Organizational & Contract Pricing

Synonym(e):
Retinylpalmitat (Vitamin-A-Palmitat), All−trans−Retinolpalmitat, Vitamin-A-Palmitat
Empirical Formula (Hill Notation):
C36H60O2
CAS-Nummer:
Molekulargewicht:
524.86
Beilstein:
1917366
EG-Nummer:
MDL-Nummer:
PubChem Substanz-ID:
NACRES:
NA.24

Qualität

certified reference material
pharmaceutical secondary standard

Qualitätsniveau

Agentur

traceable to USP 1602502

API family

retinyl compounds

Analysenzertifikat (CofA)

current certificate can be downloaded

technique(s)

HPLC: suitable
gas chromatography (GC): suitable

application(s)

pharmaceutical (small molecule)

Format

neat

Lagertemp.

2-8°C

SMILES string

CC1=C(/C=C/C(C)=C/C=C/C(C)=C/COC(CCCCCCCCCCCCCCC)=O)C(C)(C)CCC1

InChI

1S/C36H60O2/c1-7-8-9-10-11-12-13-14-15-16-17-18-19-25-35(37)38-30-28-32(3)23-20-22-31(2)26-27-34-33(4)24-21-29-36(34,5)6/h20,22-23,26-28H,7-19,21,24-25,29-30H2,1-6H3/b23-20+,27-26+,31-22+,32-28+

InChI key

VYGQUTWHTHXGQB-FFHKNEKCSA-N

Suchen Sie nach ähnlichen Produkten? Visit Leitfaden zum Produktvergleich

Ähnliche Artikel vergleichen

Vollständigen Vergleich anzeigen

Unterschiede anzeigen

1 of 4

Dieser Artikel
R1512PHR123646959-U
Retinyl Palmitate (Vitamin A Palmitate) Pharmaceutical Secondary Standard; Certified Reference Material

Supelco

PHR1235

Retinylpalmitat

Retinyl palmitate potency: ≥1,700,000 USP units per g

Sigma-Aldrich

R1512

Retinylpalmitat

Retinyl Acetate (Vitamin A Acetate) Pharmaceutical Secondary Standard; Certified Reference Material

Supelco

PHR1236

Retinylacetat (Vitamin-A-Acetat)

Supelco

Supelco

46959-U

Retinolpalmitat

technique(s)

HPLC: suitable, gas chromatography (GC): suitable

technique(s)

-

technique(s)

HPLC: suitable, gas chromatography (GC): suitable

technique(s)

HPLC: suitable, gas chromatography (GC): suitable

application(s)

pharmaceutical (small molecule)

application(s)

-

application(s)

pharmaceutical (small molecule)

application(s)

cleaning products
cosmetics
food and beverages
personal care
pharmaceutical (small molecule)
vitamins, nutraceuticals, and natural products

format

neat

format

-

format

neat

format

neat

storage temp.

2-8°C

storage temp.

2-8°C

storage temp.

2-8°C

storage temp.

-10 to -25°C

Quality Level

300

Quality Level

-

Quality Level

300

Quality Level

-

Allgemeine Beschreibung

Zertifizierte pharmazeutische Sekundärstandards zur Anwendung in der Qualitätssicherung stellen für Pharmalabore und -hersteller eine praktische und kosteneffiziente Alternative zu Arzneibuchprimärstandards dar.
Retinylpalmitat gehört zu einer Kategorie von Verbindungen, die Retinoide genannt werden und chemisch Vitamin A ähneln. Es hat eine vorteilhafte Auswirkung auf die Sehkraft, Haut und Immunfunktion, hemmt die Zellproliferation und beugt Krebs vor. Es ist eine wichtige Nahrungs- sowie therapeutische Verbindung.

Anwendung

Diese Sekundärstandards sind als zertifizierte Referenzmaterialien qualifiziert. Sie eignen sich zur Verwendung in verschiedenen Analyseanwendungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Pharma-Freigabeuntersuchungen, Pharma-Verfahrensentwicklung für qualitative und quantitative Analysen, Lebensmittel- und Getränke-Qualitätssicherungstests und andere Kalibrierungsanforderungen.
Retinylpalmitat kann als pharmazeutischer Referenzstandard zur Bestimmung des Analyten in pharmazeutischen Formulierungen mittels chromatografischen und spektrofotometrischen Techniken eingesetzt werden.

Biochem./physiol. Wirkung

Bewertung: Vitamin-A-Metabolismus.

Hinweis zur Analyse

Diese Sekundärstandards bieten, wo verfügbar, eine mehrfache Rückverfolgbarkeit für die Primärstandards nach USP, EP (Ph. Eur.) und BP.

Sonstige Hinweise

Dieses zertifizierte Referenzmaterial (CRM) wird gemäß ISO 17034 und ISO/IEC 17025 produziert und zertifiziert. Alle Informationen hinsichtlich der Verwendung dieses zertifizierten Referenzmaterials können dem Analysenzertifikat (CoA) entnommen werden.

Fußnote

Ein Beispiel für ein Analysenzertifikat für dieses Material zeigen Sie an, indem Sie „LRAC1694“ in das nachfolgende Feld eingeben. Dies ist lediglich ein beispielhaftes Zertifikat und könnte nicht zu der Charge gehören, die Sie erhalten.

Piktogramme

Health hazard

Signalwort

Danger

H-Sätze

Gefahreneinstufungen

Aquatic Chronic 3 - Repr. 1B

Lagerklassenschlüssel

6.1C - Combustible, acute toxic Cat.3 / toxic compounds or compounds which causing chronic effects

WGK

WGK 2

Flammpunkt (°F)

No data available

Flammpunkt (°C)

No data available


Analysenzertifikate (COA)

Suchen Sie nach Analysenzertifikate (COA), indem Sie die Lot-/Chargennummer des Produkts eingeben. Lot- und Chargennummern sind auf dem Produktetikett hinter den Wörtern ‘Lot’ oder ‘Batch’ (Lot oder Charge) zu finden.

Already Own This Product?

Documents related to the products that you have purchased in the past have been gathered in the Document Library for your convenience.

Visit the Document Library

Difficulty Finding Your Product Or Lot/Batch Number?

Produktnummern werden bei der Anzeige auf der Website mit Packungsgrößen/-menge kombiniert (Beispiel: T1503-25G). Bitte stellen Sie sicher NUR die Produktnummer in das Feld Produktnummer eingeben (Beispiel: T1503).

Beispiel

T1503
Produktnummer
-
25G
Packungsgröße/Menge

Weitere Beispiele:

705578-5MG-PW

PL860-CGA/SHF-1EA

MMYOMAG-74K-13

1000309185

eingeben als 1.000309185)

Haben Sie ein Problem? Wenden Sie sich bitte an Technischer Dienst zur Unterstützung

Chargennummern sind auf dem Produktetikett unter „Ch.B.“ (bzw. „Lot“ oder „Batch“ auf englischsprachigen Etiketten) zu finden.

Aldrich-Produkte

  • Wenn Sie eine Lotnummer wie z.B. TO09019TO finden - geben Sie die Lotnummer 09019TO ohne die ersten beiden Buchstaben ein.

  • Wenn Sie eine Lotnummer mit einem Füllcode wie z.B. 05427ES-021 finden, geben Sie die Lotnummer 05427ES ohne den Füllcode -021 ein.

  • Wenn Sie eine Lotnummer mit einem Füllcode wie z.B. STBB0728K9 finden, geben Sie die Lotnummer STBB0728 ohne den Füllcode K9 ein.

Nicht gefunden, was Sie suchen?

In manchen Fällen kann ein COA nicht online verfügbar sein. Wenn Sie ein COA nicht finden können, können Sie es anfragen.

COA anfragen

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Slide 1 of 6

1 of 6

Riboflavin Pharmaceutical Secondary Standard; Certified Reference Material

Supelco

PHR1054

(−)-Riboflavin

Retinol synthetic, ≥95% (HPLC), (Powder or Powder with Lumps)

Sigma-Aldrich

R7632

Retinol

Ergocalciferol (Vitamin D2) Pharmaceutical Secondary Standard; Certified Reference Material

Supelco

PHR1238

Ergocalciferol (Vitamin D2)

Retinyl acetate United States Pharmacopeia (USP) Reference Standard, solution of retinyl acetate (vitamin A) in peanut oil

USP

1716002

Retinylacetat

Retinyl propionate ≥98.0% (sum of isomers, HPLC), ~2500 U/mg

Sigma-Aldrich

87809

Retinyl-propionat

Retinyl acetate synthetic, crystalline solid or supercooled liquid

Sigma-Aldrich

R4632

Retinylacetat

Vitamin A Palmitate-β-cyclodextrin inclusion complexes: Characterization, protection and emulsification properties
Vilanova N and Solans C
Food Chemistry, 175(1-2), 529 -5535 (2015)
Development of a method for quantitation of retinol and retinyl palmitate in human serum using high-performance liquid chromatography -atmospheric pressure chemical ionization -mass spectrometry
van Breemen RB, et al.
Journal of Chromatography A, 794(1-2), 245-251 (1998)
S Pedersen-Bjergaard et al.
Journal of chromatography. A, 876(1-2), 201-211 (2000-05-24)
Microemulsion electrokinetic chromatography (MEEKC) was carried out in a pH 2.5 phosphate buffer to effectively suppress the electroosmotic flow (EOF). With 66.6% (w/w) 25 mM phosphate buffer pH 2.5, 20.0% (w/w) 2-propanol, 6.6% (w/w) 1-butanol, 6.0% (w/w) sodium lauryl sulphate
Machteld Van Lieshout et al.
Journal of agricultural and food chemistry, 51(17), 5123-5130 (2003-08-09)
Previously, we have presented a method for quantifying beta-carotene bioavailability based on analysis in serum, following administration of (13)C-labeled beta-carotene. Because stool samples can be collected noninvasively, we have now extended the method to measure the bioavailability based on measurements
B Föger et al.
The Clinical investigator, 72(4), 294-301 (1994-03-01)
In 11 patients with IIB hyperlipoproteinemia we studied fasting lipids, lipoproteins, lipoprotein-modifying enzymes, and postprandial lipid metabolism after a standardized oral fat load supplemented with vitamin A before and 12 weeks after treatment with fenofibrate, a third-generation fibric acid derivative.

Unser Team von Wissenschaftlern verfügt über Erfahrung in allen Forschungsbereichen einschließlich Life Science, Materialwissenschaften, chemischer Synthese, Chromatographie, Analytik und vielen mehr..

Setzen Sie sich mit dem technischen Dienst in Verbindung.