Merck

Z359629

Bright-Line Hämacytometer

supplied with two cover slips

Anmeldento View Organizational & Contract Pricing

Synonym(e):
hemacytometers
NACRES:
NB.22

Materialien

colorless
glass

Sterilität

non-sterile

Wells

2

Ähnliche Artikel vergleichen

Vollständigen Vergleich anzeigen

Unterschiede anzeigen

1 of 4

Dieser Artikel
Z375357MDH-2N1MDH-4N1
Bright-Line™ Hemacytometer supplied with two cover slips

Z359629

Bright-Line Hämacytometer

Millicell® Disposable Hemocytometer Neubauer Improved ruling pattern, 2 chambers/slide, 10 µL loading volume, individually wrapped

Millipore

MDH-2N1

Millicell® Einmal-Hämacytometer

Millicell® Disposable Hemocytometer Neubauer Improved ruling pattern, 4 chambers/slide, 10 µL loading volume, individually wrapped

Millipore

MDH-4N1

Millicell® Einmal-Hämacytometer

sterility

non-sterile

sterility

-

sterility

non-sterile

sterility

non-sterile

wells

2

wells

-

wells

-

wells

-

Allgemeine Beschreibung

Das Bright-Line Hämacytometer ist aus einem einzigen Stück temperaturbeständigem Glas geformt. In einer H-förmigen Mulde sind zwei Zählbereiche (ebene Oberflächen) herausgeformt. Ein „V“-Schlitz an der Ladeseite jeder dieser Oberflächen erleichtert das Beladen und verringert die Möglichkeit des Überlaufens in die Mulde. Jede ebene Oberfläche verfügt über Linienraster des Typs „Neubauer improved“.

Die linierte Fläche befindet sich 0,1 mm unterhalb des Deckglases und begrenzt das Blut- oder Flüssigkeitsvolumen über einen Quadratmillimeter auf 0,1 mm3 und über jedes der 400 Quadrate (innerhalb des mittigen Quadratmillimeters) auf 0,00025 mm3. Durch den Kontakt der flachen, polierten Deckglasoberflächen mit den Trägerstegen wird ein exaktes Flüssigkeitsvolumen über dem Zählbereich erzeugt. Die unterschiedlichen Oberflächenspannungseigenschaften zwischen der metallischen Oberfläche auf der Kammer und dem polierten Deckglas gewährleisten eine einwandfreie Kapillarität für eine genaue Beladung und eine gleichmäßigere Zellverteilung.

Ersatzdeckgläser sind separat erhältlich: Z375357

Anwendung

Das Bright-Line®-Hämacytometer wird zur Zellzählung verwendet. Es kann zur Bestimmung der Sporenkonzentrationen in Sporensuspensionen eingesetzt werden. Es könnte auch zum Zählen der Anzahl der in Stammlösungen vorhandenen Oozyten verwendet werden.

Rechtliche Hinweise

Brady is a registered trademark of Brady Worldwide, Inc.
Bright-Line is a trademark of Cambridge Instruments, Inc.

Analysenzertifikate (COA)

Suchen Sie nach Analysenzertifikate (COA), indem Sie die Lot-/Chargennummer des Produkts eingeben. Lot- und Chargennummern sind auf dem Produktetikett hinter den Wörtern ‘Lot’ oder ‘Batch’ (Lot oder Charge) zu finden.

Already Own This Product?

Documents related to the products that you have purchased in the past have been gathered in the Document Library for your convenience.

Visit the Document Library

Difficulty Finding Your Product Or Lot/Batch Number?

Produktnummern werden bei der Anzeige auf der Website mit Packungsgrößen/-menge kombiniert (Beispiel: T1503-25G). Bitte stellen Sie sicher NUR die Produktnummer in das Feld Produktnummer eingeben (Beispiel: T1503).

Beispiel

T1503
Produktnummer
-
25G
Packungsgröße/Menge

Weitere Beispiele:

705578-5MG-PW

PL860-CGA/SHF-1EA

MMYOMAG-74K-13

1000309185

eingeben als 1.000309185)

Haben Sie ein Problem? Wenden Sie sich bitte an Technischer Dienst zur Unterstützung

Chargennummern sind auf dem Produktetikett unter „Ch.B.“ (bzw. „Lot“ oder „Batch“ auf englischsprachigen Etiketten) zu finden.

Aldrich-Produkte

  • Wenn Sie eine Lotnummer wie z.B. TO09019TO finden - geben Sie die Lotnummer 09019TO ohne die ersten beiden Buchstaben ein.

  • Wenn Sie eine Lotnummer mit einem Füllcode wie z.B. 05427ES-021 finden, geben Sie die Lotnummer 05427ES ohne den Füllcode -021 ein.

  • Wenn Sie eine Lotnummer mit einem Füllcode wie z.B. STBB0728K9 finden, geben Sie die Lotnummer STBB0728 ohne den Füllcode K9 ein.

Nicht gefunden, was Sie suchen?

In manchen Fällen kann ein COA nicht online verfügbar sein. Wenn Sie ein COA nicht finden können, können Sie es anfragen.

COA anfragen

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Slide 1 of 10

1 of 10

R Weber et al.
Journal of clinical microbiology, 29(7), 1323-1327 (1991-07-01)
To determine the minimum number of Cryptosporidium oocysts that can be detected in stool specimens by diagnostic procedures, stool samples seeded with known numbers of Cryptosporidium parvum oocysts were processed by the modified Formalin-ethyl acetate (FEA) stool concentration method. FEA
Francis A Armah et al.
Journal of ethnopharmacology, 211, 207-216 (2017-10-04)
Leishmaniasis is one of the neglected tropical disease caused by a protozoan of the genus Leishmania transmitted by sandflies. High cost and lack of oral formulation of existing drugs, rapid developments of resistance by the parasite coupled with serious side
Henry K Lin et al.
Clinical cancer research : an official journal of the American Association for Cancer Research, 16(20), 5011-5018 (2010-09-30)
Sensitive detection and characterization of circulating tumor cells (CTC) could revolutionize the approach to patients with early-stage and metastatic cancer. The current methodologies have significant limitations, including limited capture efficiency and ability to characterize captured cells. Here, we report the
Rafał L Górny et al.
Applied and environmental microbiology, 68(7), 3522-3531 (2002-06-29)
The aerosolization process of fungal propagules of three species (Aspergillus versicolor, Penicillium melinii, and Cladosporium cladosporioides) was studied by using a newly designed and constructed aerosolization chamber. We discovered that fungal fragments are aerosolized simultaneously with spores from contaminated agar
Ogochukwu Izuegbuna et al.
PloS one, 14(1), e0209682-e0209682 (2019-01-30)
The Opuntia spp. have been used in traditional medicine for many centuries. It is used in the management of diseases that involves oxidative stress, especially diabetes, obesity and cancer. Opuntia stricta (Haw) is one of the relatively unknown species in

Artikel

Zellbasierte Assays für Zellproliferation (BrdU, MTT, WST1), Zellviabilität und Zytotoxizitätsversuche für Anwendungen in der Krebs- und Stammzellforschung und in den Neurowissenschaften.

Cell based assays for cell proliferation (BrdU, MTT, WST1), cell viability and cytotoxicity experiments for applications in cancer, neuroscience and stem cell research.

Unser Team von Wissenschaftlern verfügt über Erfahrung in allen Forschungsbereichen einschließlich Life Science, Materialwissenschaften, chemischer Synthese, Chromatographie, Analytik und vielen mehr..

Setzen Sie sich mit dem technischen Dienst in Verbindung.