Merck

Proteinelektrophoresegel-Färbemittel

Nach der elektrophoretischen Trennung werden die Proteinbanden in der Regel mit Gelfärbungen sichtbar gemacht. Unter Verwendung einer farbstoffbindenden oder farberzeugenden chemischen Reaktion reagieren Proteingelfärbungen selektiv mit Proteinen und ergeben ein gefärbtes Gel. Proteingelfärbungen werden in der Regel auf der Grundlage der ursprünglichen Probengröße, der gewünschten Nachweismethode und der Kompatibilitätsanforderungen für die nachgeschaltete Analyse ausgewählt.




Fixierlösungen

Nach der Gelelektrophorese werden die Proteine in der Regel im Gel "fixiert", um eine Dispersion der Proteine vor der Färbung zu verhindern. Bestimmte Gelfärbemittel enthalten Chemikalien, die eine Fixierung der Gele vor der Färbung überflüssig machen.

Kolorimetrische Proteingelfärbungen

  • Coomassie-Brillantblau wird zur Färbung von Proteinen auf Polyacrylamidgelen durch elektrostatische Wechselwirkungen mit den Amino- und Carboxylgruppen der Proteine verwendet.
  • ReadyBlue™ Proteingelfärbung ist eine schnelle und empfindliche kolloidale Coomassie-Färbung für Polyacrylamid-Gele, die als gebrauchsfertige Lösung geliefert wird und ein schnelleres und vereinfachtes Protokoll ermöglicht. ReadyBlue™ kann mit kolorimetrischen oder IR-Fluoreszenzmethoden abgebildet werden. Diese sichere Formulierung enthält keine organischen Lösungsmittel oder Phosphorsäure und kann bis zu dreimal wiederverwendet werden. Mit ReadyBlue™ wurde eine Empfindlichkeit von bis zu 2 ng pro Bande nachgewiesen.
  • InstantBlue™ Proteinfärbung ist eine gebrauchsfertige Färbelösung, die speziell für den schnellen, empfindlichen und sicheren Nachweis Ihrer Proteine entwickelt wurde. Proteingele können mit InstantBlue™ in Minuten eingefärbt werden, ohne dass sie gewaschen, fixiert oder entfärbt werden müssen. Die InstantBlue™ Formulierung ist ungiftig und enthält kein Methanol.
  • EZBlue™ Gelfärbereagenz ist eine praktische, empfindliche und sichere Coomassie-Brillantblau G-250 kolloidale Proteinfärbung, durch welche die Ergebnisse der Proteinelektrophorese verbessert und gleichzeitig die Färbezeit erheblich reduziert wird. Als kolloidaler Farbstoff reagiert er nur mit Proteinen, nicht mit dem Gel selbst. Die Hintergrundfärbung wird reduziert, sodass Proteinbanden fast sofort auf Polyacrylamidgelen und PVDF-Membranen sichtbar gemacht werden können. Es ist kein Entfärbungsschritt erforderlich, obwohl Waschen mit Wasser die Banden intensivieren und den Hintergrund klären kann. Das EZBlue™ Reagenz ist extrem empfindlich und weist bereits ab 5 ng Protein nach.
  • Das reversible Protein-Nachweiskit ist ein einzigartiges Nachweissystem, das für die Färbung von Proteinen auf Nylon-, Nitrocellulose- und PVDF-Membranen oder PAGE-Gelen mit einer Nachweisempfindlichkeit ähnlich der von Coomassie-Färbungen entwickelt wurde. Die meisten anderen Färbemittel erzeugen auf Nylonmembranen aufgrund der starken Ladungswechselwirkungen mit der Membran einen hohen Hintergrund. Die Färbung ist mit einer EDTA-Lösung leicht reversibel, sodass der Blot für Western Blotting oder für Aminosäuresequenzanalysen wiederverwendet werden kann.
  • Der blauschwarze Farbstoff Naphthol kann zum Anfärben von Proteinen auf Polyacrylamidgelen, Agarosegelen und Nitrocellulosemembranen verwendet werden. Nach der Elektrophorese wird eine Fixierung der Proteine im Gel empfohlen. Das Gel wird dann mit 0,1 % des blauschwarzen Farbstoffs Naphthol in 7 % (v/v) Essigsäure mindestens 2 Stunden lang gefärbt und mit einer Lösung aus 7 % (v/v) Essigsäure entfärbt. Die Nachweisempfindlichkeit beträgt etwa 20 % der Empfindlichkeit von Coomassie-Blau.
  • Das ProteoSilver™ Silberfärbekit bietet die höchste Empfindlichkeit mit ≥ 0,1 ng Protein pro Bande bei einer Inkubationszeit von 3-12 Minuten. Diese Färbung wird für Proteine mit sehr geringer Abundanz empfohlen und ist mit MALDI-TOF-Anwendungen kompatibel.

Fluoreszierende Proteingelfärbungen

  • EZFluor™ fluoreszierende Proteingel-Einschrittfärbung ist eine gebrauchsfertige fluoreszierende Proteingelfärbung, die nur einen einzigen Färbeschritt von 5-30 Minuten ohne Fixierung erfordert und mit dem etwa 1-10 ng Protein pro Bande nachgewiesen werden können. Die Färbung ist vollständig kompatibel mit der Massenspektrometrie und der Sequenzierung auf Edman-Basis.
  • EZFluor™ fluoreszierende Proteingel-UV-Einschrittfärbung ist eine gebrauchsfertige Proteingelfärbung für die Bildgebung mit einem UV-Transilluminator und einem Ethidiumbromidfilter, der mit der Massenspektrometrie kompatibel ist.
  • SYPRO® Rubin-Proteingelfärbung ist eine gebrauchsfertige, ultrasensitive Fluoreszenzfärbung für den Nachweis von Proteinen, die durch Polyacrylamid-Gelelektrophorese (PAGE) getrennt werden. Diese Färbung, die speziell für die Verwendung in 2-D-PAGE entwickelt wurde, hat sich auch für 1-D-PAGE und isoelektrische Fokussierungsgele (IEF) bewährt. SYPRO® Rubin-Proteingelfärbung erreicht eine Empfindlichkeit, die mit vielen Silberfärbetechniken vergleichbar ist.
  • SYPRO® Orange ähnelt SYPRO® Rot, allerdings ist es etwas heller und erzeugt eine etwas höhere Hintergrundfluoreszenz. Der Farbstoff wird durch UV- oder Breitbandlichtquellen effizient angeregt. Er ist nicht für die Färbung von Proteinen auf Blots oder in IEF-Gelen geeignet und weist eine geringere Empfindlichkeit bei der Färbung von Proteinen auf 2-D-Gelen auf.

Entfärbungsreagenzien

  • CoZap wird zur schnellen Entfernung von Coomassie-Blau-Färbung verwendet. Das einzigartige CoZap-Pad wird direkt in die Entfärbungsschale gelegt und absorbiert alle freien Farbstoffe in der Lösung, sodass die Entfärbungslösung nicht mehr gewechselt werden muss.