Merck

Kundenspezifische SPME-Fasern

Probenvorbereitung durch Festphasenmikroextraktion (SPME)

Die Festphasenmikroextraktion (SPME) ist eine innovative, lösemittelfreie Probenvorbereitungstechnologie, die schnell, kostengünstig und vielseitig ist. Die SPME hat sich als bevorzugte Technik für viele analytische Anwendungen in verschiedenen Bereichen durchgesetzt, wie z. B. in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, in der Aroma- und Duftstoffindustrie, in der Forensik und Toxikologie sowie bei der Untersuchung flüchtiger organischer Verbindungen in der Umwelt.

In der SPME wird eine Faser verwendet, die mit einer Extraktionsphase beschichtet ist, bestehend aus reinem Polymer (flüssige Beschichtung) oder aus adsorptiven Partikeln eingebettet in ein Polymer (Adsorbens-/Partikelbeschichtungen). Durch die Faserbeschichtung werden die Verbindungen aus der Probe extrahiert. Die SPME-Faser wird dann direkt in den GC-Injektor zur thermischen Desorption und Analyse eingesteckt.

Um genaue und zuverlässige Testergebnisse sicherzustellen, die Ihren analytischen Anforderungen entsprechen, bieten wir kundenspezifische SPME-Faserkonfigurationen an. Zu diesen Anpassungen gehören:

  • Phasenchemie
  • Schichtdicke
  • Nadelstärke und Länge
  • Faserkernmaterial
  • Faserlänge
  • Haltertyp