Merck

Probenvorbereitung

Eine effektive Probenvorbereitung ist entscheidend für eine genaue und effiziente chemische Analyse. Unsere Anwendungen werden ergänzt durch Artikel, Protokolle und Anleitungen zur Fehlerbehebung für die analytische Probenvorbereitung. In manchen wird die Verwendung eines bestimmten Produkts erläutert, während sich andere auf bestimmte Analyten oder Matrizes konzentrieren. Viele sind vollständige Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Aufreinigung eines bestimmten Analyten aus einer bestimmten Matrix unter Verwendung eines bestimmten Produkts. Darüber hinaus enthalten viele von ihnen zusätzliche Anleitungen für die Analyse mittels GC, HPLC, LC-MS und einer Vielzahl anderer Analysemethoden.

Festphasenextraktion (SPE)
Festphasenextraktion (SPE)

Die Festphasenextraktion (SPE) ist eine Technik zur schnellen, selektiven Probenvorbereitung und -aufreinigung vor einer chromatographischen Analyse (z. B. HPLC, GC, DC). Mit der SPE können Probenmatrizes ausgetauscht, Analyten konzentriert und Interferenzen und Verunreinigungen entfernt werden, um Ergebnisse zu verbessern und die analytische Säule zu schützen.

Festphasenmikroextraktion (SPME)
Festphasenmikroextraktion (SPME)

Die Festphasenmikroextraktion (SPME) ist eine lösemittelfreie Probenvorbereitungstechnik, bei der beschichtete Fasern verwendet werden, um Zielanalyten aus einer Probe zu extrahieren, bevor sie mittels GC oder HPLC analysiert werden.

QuEChERS Probenvorbereitungsmethode
QuEChERS Probenvorbereitungsmethode

QuEChERS ist eine "Quick, Easy, Cheap, Effective, Rugged and Safe“ (schnelle, einfache, kostengünstige, effektive, robuste und sichere) Methode für die Probenaufreinigung, die vorwiegend zur Vorbereitung von Lebensmittel- und landwirtschaftlichen Proben für die Pestizidanalyse verwendet wird. QuEChERS basiert auf der Technik der Festphasenextraktion (SPE) zur Probenvorbereitung.

Probenvorbereitung durch Filtration
Probenvorbereitung durch Filtration

In der Filtration werden Stoffe aufgrund ihrer physikalischen oder chemischen Eigenschaften getrennt. Laborproben werden vor der Analyse routinemäßig gefiltert, um die Komplexität der Proben zu reduzieren und die Reinheit des Analyten zu erhöhen. Dadurch wird es Wissenschaftlern möglich, qualitativ hochwertige analytische Ergebnisse zu erzielen.

Probenaufreinigung
Probenaufreinigung

Zur Vorbereitung einer Probe vor der nachgeschalteten Analyse können verschiedene Aufreinigungsmethoden verwendet werden. Durch die Aufreinigung wird die Komplexität der Probe reduziert, Interferenzen werden entfernt und Analyten vor der Analyse aufkonzentriert.

Melden Sie sich an, um fortzufahren.

Um weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder erstellen ein Konto.

Sie haben kein Konto?